katia de farias

 

ONELA

O N E L A

ERFAHRUNGSWELT SPRACHE

SCHÖPFUNG DÜRCH WORTE

18. – 20. 06. 21

ONELA
KATIA DE FARIAS
ZU GAST:
INES NANDI und NILS TANNERT

FÜR FRAUEN, MÄNNER UND ALLE WESEN

WORTE ERZEUGEN VERBINDUNG UND TRENNUNG

Seit wir Menschen die linear verlaufende, gesprochene – und später auch geschriebene – Sprache verwenden, haben wir uns angewöhnt, das „Drinnen“ vom „Draußen“ zu trennen. Auf dem Wege über Sprache teilen wir „denen da Draußen“ mit, was „in uns Drinnen“ sich abspielt, zum Beispiel unsere Gedanken, unsere Gefühle. Außerdem geben wir „dem da Draußen“ Namen, Bezeichnungen. In frühen Zeiten, als wir aus heutiger Sicht noch keine „richtigen“ Menschen waren, kommunizierten wir mit Mensch, Tier, Pflanze, Natur über Bild-Telepathie. Über einen längeren Zeitraum praktizierten wir beides parallel. (Diese Information beruht auf Mitteilungen aus der Geistigen Welt; mit den Mitteln der heutigen Wissenschaft ist sie natürlich nicht zu belegen.) Sprache, wie wir sie heute kennen, ist ein Instrument der Verbindung und zugleich auch der Trennung.

WORTE SIND SCHÖPFERISCH !

Sprache ist auch ein wirksames Instrument des Schöpfens, denn durch Benennung, durch die Art und Weise, wie wir benennen, erschaffen wir seelische und auch physische Wirklichkeiten. Gesprochene wie geschriebene Sprache ist Energie, ist Schwingung. Worte sind nicht nur Träger von Bedeutung, sie wirken auch. Und zwar auf allen Ebenen der Wirklichkeit unseres Lebens. Worte drücken unser Bewusstsein und unsere Gefühle aus, und sie entstehen in unserem Körper – unserer Körperin – sie sind auf geheimnisvolle Weise Teil von uns.

Darüberhinaus beobachten wir täglich, dass Sprache sehr oft auf unbewusste Weise verwendet wird. Das hat zur natürlichen Folge, dass ein grosser Teil unserer Wirklichkeit dadurch unbewusst – und somit teilweise nicht förderlich – kreiert wird…

SPRACHSPIELEN

Wir laden dich dazu ein, mit uns gemeinsam Sprache zu erforschen und neu zu erfinden. Denn eine neue Welt – wie sie jetzt auf unserer Erde entsteht – braucht er-neu-erte Sprache, braucht bewusste SprecherInnen, die sich der Tatsache bewusst sind, dass mittels der Sprache sowohl Schöpfung als auch Manipulation stattfinden kann und stattfindet. Zum Beispiel die Verwendung von männlichen Formen wie „der Sprecher“, die angeblich das Weibliche mit einschließen und mit enthalten.
Brauchen wir überhaupt Artikel? Die die Welt in „männlich“, „weiblich“, „sächlich“ unterteilen? Brauchen wir das heute noch so ausgiebig strapazierte Wörtchen „man“, hinter dem wir uns so gerne verstecken, wo wir treffend „ich“ oder „wir“ sagen können? Wie wir über uns Selbst oder unseren Körper – unsere Körperin sprechen, das hat einen starken Einfluss auf unser eigenes Selbstwert, Wohlbefinden und auch auf unsere Gesundheit.
Lass uns unser Inneres Kind dazu einladen, zusammen mit unserem Körper – unserer Körperin mit Sprache zu spielen!
Wo Männer „herrschen“ können Frauen „frauschen“ – klingt das nicht herrlich fraulich? (Und gar nicht „dämlich“?! (Wenn der Herr „herrlich“ ist, wieso ist eigentlich die Dame „dämlich“?)

DIE HEILUNG DES SPRACHFELDES BEWIRKT WOHLFÜHLEN, BEFREIUNG UND SELBSTHEILUNG

Menschliche Schöpfung geschieht aus dem KörperIn-Schoß heraus und über das Wort. Beides ist tief miteinander verbunden. Wenn wir im Heiligen Schweigen bewusst und gemeinsam hinabtauchen in unseren Schoßraum, dann können wir von dort aus aufsteigen lassen, was uns heil-igt – ursprüngliches Wort, Ursprungs-Wort und Neues Wort. SchöpferInnen-Wort.

In der Heilarbeit erfahren wir, wie kraftvoll das gesprochene Wort im Energiefeld wirkt. Zielgerichtet und in Liebe ausgesprochene Worte bringen durch ihre Schwingung Energien in Bewegung, können sich heilend und transformierend auf unsere Entwicklung und damit auch auf unsere menschlichen Beziehungen auswirken.

Wir alle tragen in unserem persönlichen System noch zahlreiche Blockaden bezüglich unseres Umgangs mit Sprache mit. Indem wir uns mit unserem Höchsten Ursprung und zugleich mit Gaia/Mutter Erde, unserem Herzen und unserem Schoßraum verbinden, lassen sich diese Blockaden Schritt für Schritt und Schicht um Schicht auflösen. Dabei können wir unseren Körper – unsere Körperin bewegen, Worte und Gesang aus unseren Seelen-Körper-Zellen aufsteigen lassen. So verbinden wir beides – wir erhalten Zugang zu den Ur-Lauten der Sprache und können daraus neue Worte – und damit neue Energiefelder und Wirklichkeiten – entstehen lassen…
Magst du dich auf eine solche kreative, gemeinsame Reise mit uns einlassen?

ZU GAST

Ich stelle mich vor
Ines Nandi

Ich bin etwas älter an Jahren – geboren 1949. Schon als Kind hat mich Sprache fasziniert; später studierte ich Anglistik und Romanistik, wurde schließlich Autorin von spirituellen Büchern. Ich nannte sie „Bücher des Erwachens“. Im Frühjahr 1982 öffnete sich mein Kanal für Botschaften aus der Geistigen Welt, aber er war anfangs nicht „rein“. Ich konnte zunächst kaum unterscheiden zwischen Durchgaben, die aus dem Licht kamen und solchen, die von niedrig schwingenden Wesen stammten. Lange Prozesse der Transformation, einhergehend mit der allmählichen Öffnung meines Herzens, brachten mir schließlich die Fähigkeit der „Unterscheidung der Geister“. In den letzten Wochen des Jahres 2019 erweiterte sich mein Kanal noch einmal: Ich erhielt Zugang zu Botschaften meines eigenen Körpers – meiner eigenen Körperin, wie sie sich selbst nennt. Denn auch die KörperInnen der Menschen befinden sich in Erwachensprozessen!
www.inesnandi.com

Nils Tannert

nils tannert

Klang-Heilung
Sound Healer, Fogo Sagrado Coach, Kahi-Healing Practitioner, Geistiges Heilen DGH e.V.
www.nils-tannert.de

ORGANISATION

ORT
Malsch | Baden (Nähe Karlsruhe). Genaue Informationen bei der Anmeldung.
Im schönen Gruppenraum mit Parkett, Kaminofen und Infrarot Heizung

ZEITRAHMEN
Von Freitag 17.30 Uhr bis Sonntag ca. 15 Uhr

TEILNEHMERIN – EINSATZ
280 €
Alle Werte zzgl. Unterkunft.

VERPFLEGUNG
Auf Basis der Selbstversorgung. Weitere Informationen bitte erfragen.

ANMELDUNG
Die Anmeldung erfolgt über das ANMELDEFORMULAR

Wir bitten herzlichst um einen bewussten und achtsamen Umgang mit den Allgemeinen Teilnahmebedingungen. Die Heilarbeit bedarf guter Klarheit und Transparenz in den Verabredungen und im Miteinander damit sie frei fliessen und gedeihen kann.
Bitte beachte: Die Anmeldung ist verbindlich und muss schriftlich erfolgen.
Mit der Anmeldung werden die Allgemeine Teilnahmebedingungen (ATB) in allen Punkten von beiden Seiten anerkannt und angenommen.

KONTAKT – AUFNAHME
Fühlst du dich angesprochen, bist du aber nicht ganz sicher ob dieses Modul für dich geeignet ist, so lade ich dich herzlich zu einem informativen kostenfreien Gespräch ein. Du gehst anschliessend in dich und gewinnst Klarheit darüber.
Nimm Kontakt mit mir über das KONTAKT – FORMULAR oder Telefon (+49 163 279 77 16) auf.

Wir freuen uns auf dich !